Metamorphosen Der lyrische Kontrabass steht im Mittelpunkt dieser Aufnahme. Die Musik wird zur Projektionsfläche für das gesprochene Wort. Musik ist Metamorphose, Klang ist Metamorphose. Dies gilt im Besonderen für die Klangwelten dieses noblen Streichinstrumentes. Eben noch von geheimnisvoller fast mystischer Tiefe beseelt, kann sich der Kontrabass im nächsten Moment wie aus einem Kokon befreit mit strah- lend singenden Höhen in überquellende Lebensfreude verwandeln. Diese CD ist Ausdruck unserer Vorliebe für dieses wunderbare Instrument und für selten gespielte Werke der Kontrabassliteratur. Zu hören sind Werke von Mendelssohn-Bartholdy, Dillmann, Schubert, Maury und Fuchs sowie Gedichte von Härtling, Ausländer, le Fort, Hölderlin, Holz, Belli, Hahn und Thomas Mann.
Kontrassione Der Titel wird zum Programm für die hier vorliegende CD. Das alles beherrschende Element dieser Aufnahme ist der Tanz, der vom Einfühlen beider Partner in die Musik lebt, vom Führen und geführt werden. Alle Komponisten erzählen die gleichen Geschichten; Geschichten voller Leidenschaft, voller Stolz und Melancholie, voller Trauer und Lebensfreude. Und diese tiefen menschlichen Emotionen waren es, die wir in den Werken Billès, Lancens, Ravels, Valls' und Piazzollas wiederfanden und die uns während unserer gemeinsamen Arbeit an dieser CD so sehr beeindruckten. Zu hören sind Werke von Piazzolla, Billè, Lancen, Ravel und Pedro Valls
Startseite CD Impressum/Datenschutz Galerie Programmvorschau Programm Rückblick Über uns Kontakte